SU Kreis Funktiosträger-Konferenz

Funktionsträger-Konferenz in Diusburg

Zur halbjährigen Funktionsträgerkonferenz hatte die Senioren Union NRW nach Duisburg eingeladen. Unter der Leitung vom Kreisvorsitzenden Peter Fröhlingsdorf fuhr eine Delegation von sechs Teilnehmern nach Duisburg. „Innenpolitische Perspektiven für NRW“ lautete der Titel eines Vortrags von Dr. Christos Katzidis MdL, Sprecher der CDU Landtagsfraktion im Innenausschuss. Engagiert und mit viel Herzblut wies Dr. Katzidis besonders auf die Arbeit der Polizei in NRW hin.                                                    Unter Ministerpräsident Armin Laschet und Innenminister Herbert Reul seien Tausende von Stellen für den Polizeidienst ausgeschrieben worden. In der Vergangenheit seien gerade im Polizeidienst immer mehr Stellen gekürzt worden. Nur einmal sind mehr neue Stellen ausgeschrieben unter einer SPD-Grüne-Regierung worden, weil so viele Polizeibeamte in dieser Zeit in Pension gegangen sind. In der Zeit unter Ministerpräsident Steinbrück SPD sei das Personal sogar halbiert worden. Die Folgen seien ja allgemein bekannt. Ähnliches erfolgte später unter einer anderen Regierung im Bereich Lehrereinstellungen. Dr. Katzidis wies aber nachdrücklich darauf hin, dass von der Ausbildung bis zur Indienststellung der Polizeibeamten einige Jahre vergehen werden. Kritisiert wurde in den anschließenden Diskussionen, dass nur Abiturienten in den Polizeidienst eingestellt werden. Interessenten mit Handwerksberufen fänden keine Berücksichtigung. Anders wird in einigen anderen Bundesländern  verfahren. Die in letzter Zeit immer häufiger aufgedeckten Fälle von Kindesmissbrauch waren ein anderes Thema über das sehr engagiert diskutiert wurde. Allgemein wurde am Ende dann bestätigt, dass sich mit unserer CDU/FDP-Regierung unter Armin Laschet die Innenpolitik von NRW in besten Händen und es wieder vorwärtsgeht. 

Nach oben